Jugend im 3. Reich

Autor : Thomas Gomoluch

Mein Teilthema von unserem Schulprojekt "Die Jugend im 3. Reich" ist der Jugendroman
"Jugend ohne Gott" von Ödön von Horváth.
Nachdem ich mir das Buch ausgeliehen, durchgelesen und durchgearbeitet habe, fing ich
damit an, eine kleine Inhaltsangabe des Textes zu schreiben und später in MS Word
einzutippen. Dazu habe ich dann noch eine Textinterpretation, die sich auf die Jugend im 3. Reich bezieht, zusammengefasst. Für die wirklich interessierten Leser habe ich zum Abschluss auch noch ein kleines Kapitel „Das Brot“ rausgesucht und in Form einer Leseprobe ausgearbeitet.

Bei meiner Arbeit habe ich mich ausschließlich auf den eigentlichen Romantext als Quelle gestützt und das Internet ein wenig als Gedankenstütze benutzt.
Im Großen und Ganzen ist mir die Bearbeitung und Ausführung des Jugendromans "Jugend ohne Gott" nicht zu schwer gefallen, da der Text recht einfach zu lesen ist, was man auch der Leseprobe entnehmen kann. Ich habe einen Einblick in das frühere intolerante und rassistische Jugend- und Schülerleben unter Hitler bekommen.

Ich kann diesen Roman für interessierte Leser nur weiterempfehlen, damit sich dieser selber ein eigenes Urteil bilden kann.