Tagebuch: Wie der Beitrag, für das Projekt 'Jugend im III. Reich', über den Roman 'Als Hitler das rosa Kaninchen stahl' von Judith Kerr, entstand!


Mein Betrag zu dem Projekt 'Jugend im Dritten Reich' ist die Vorstellung des Buches 'Als Hitler das rosa Kaninchen stahl' von Judith Kerr.

In diesem Buch geht es um ein jüdisches Mädchen, das mit ihren Eltern und ihrem Bruder, 'dank' Hitler, von einer Stadt in die nächste und von einem Land ins benachbarte verreisen bzw flüchten muss. Denn ihr Vater ist Schriftsteller und agiert mit seinen Zeitungsartikeln gegen Hitler.

Ich bin, wie folgt, an das Projekt rangegangen: Fürs erste hab ich das Buch quer gelesen , um einen kleinen Überblick zu erlangen. Schließlich habe ich sowohl über das Buch selbst und über die Autorin im Internet und in der Schulbibliothek nach Materialien gesucht. Zusammenfasst habe ich zwei bis drei Texte geschrieben, um die gefunden Informationen verständlich vermitteln zu können. Zu Schluss wurden die Texte mittels Stylesheet in eine einheitliche Page gestellt.

Für meinen einzelnen Projektteil habe ich ca. 2-3 Wochen gebraucht. Das Projekt ist sehr informativ geworden und es war interessant den Prozess zu sehen, wie diese Internetseite innerhalb unseres Kurses erst zögerlich aber dann - als man ein Gefühl für das Gesamtprojekt hatte - mit viel Elan entstanden ist.

Carmen Herbon